Abteilung Fussball


Presseberichte

TG Böckingen II – SV Schozach 4:2 (2:1)

Dem Sieg so nah

Am vergangenen Sonntag ging es für den SV Schozach gegen die TG Böckingen II. Nach den

vergangenen Ergebnissen sowie nicht zufriedenstellenden Leistungen wollte man erneut

Selbstvertrauen sammeln und beweisen, dass die Mannschaft durchaus in der Lage ist, spielerisch mitzuhalten. Vor allem zum Saisonende möchte man punkten, um den einstelligen Tabellenplatz zusichern. Bei sehr sonnigem Wetter und Temperaturen um die 28 C° wurde die  Partie pünktlich um 13:00 Uhr in Böckingen angepfiffen.

Zu Beginn der Partie tat sich der SV Schozach schwer in das Spiel zu finden. Besonders an die

heißen Temperaturen war man zu dieser Jahreszeit noch nicht gewohnt. In der 3. Spielminute schaffte es die TG Böckingen, unsere Abwehr mit einem langen Ball in die Spitze zu überspielen. Der Flügelstürmer der TG Böckingen hatte leichtes Spiel und schob den Ball am Schozacher

Schlussmann vorbei. Nun begann der SV Schozach Fußball zu spielen. Der SV Schozach startete

eine offensiv Aktion nach der anderen und erkämpfte sich einen Freistoß aus 20 Metern Entfernung. Ahmet Ambar trat den Freistoß und verwandelte diesen wunderschön im rechten Winkel. Der Torwart der TG Böckingen II könnte dem Ball nur hinterherschauen. Nun versuchte man direkt in Führung zu gehen. Dadurch entstanden Räume für die Gegner, welche diese auch kurz vor der Pause nutzten, um in Führung zu gehen. Zur Halbzeit stand es somit 2:1 für die TG Böckingen II.

Die Mannschaft hatte sich für die zweite Halbzeit vorgenommen, das Spiel zu drehen. Dies merkte man dem SV Schozach an. In der zweiten Hälfte spielte fast ausschließlich der SVS. Der TG Böckingen II merkte man die Müdigkeit an. Das war die Chance für den SVS. In der 72. Spielminute konnte Ahmet Ambar nach einer Ecke den Ball im Tor unterbringen. Neuer Spielstand 2:2. Nun wollte der SVS sich für die bisher starke Vorstellung belohnen und spielte ausschließlich nach vorne. Die TG Böckingen konnte sich lediglich durch lange Bälle retten. Zwei dieser langen Bälle landeten in der 87. und 89. Spielminute beim Stürmer der TG Böckingen II.

Eine sehr starke zwei Halbzeit reicht im Endeffekt nicht, um Punkte mit nach Hause zu nehmen. Hätte man die ein oder andere Chance konsequenter zu Ende gespielt oder konsequenter verteidigt, hätte man definitiv gewinnen können.

Gespielt haben: Davide Monti (T), Moritz Brendle, Daniel Dessi, Dennis Hofmann, Jeffrey Köger (C), Ahmet Ambar (2), Furkan Güler, Jan Hackert, Dennis Kolke, Marcel Reiser, Manuel Grimm.

AW: Marco Schmidt, Hasan Can Iyigüven, Kai Blass

ASV Heilbronn – SV Schozach 3:1 (2:1)

Desolate Leistung des SV Schozach

Nach dem starken Auftritt in der vergangenen Woche gegen den TGV Beilstein, ging es diese Woche gegen den direkten Konkurrenten, den ASV Heilbronn. In der Hinrunde musste man sich bereits geschlagen geben, weshalb man Wiedergutmachung leisten wollte. Bei schönem, sonnigen 1. Mai-Wetter wurde die Partie pünktlich um 15:00 Uhr in Heilbronn angepfiffen. Bereits in den ersten Spielminuten merkte man der Mannschaft den Siegeswillen an. In der 2. Spielminute konnte man sich Raum erspielen und so war es Jeffrey Köger, welcher sich ein Herz nahm und den Ball durch einen Fernschuss traumhaft im rechten Eck verwandelte. Bis zur 30.

Spielminute hatten man zwei weitere hundertprozentige Chancen, welche jedoch leider nicht genutzt wurden. Daraufhin drehte sich das Spielgeschehen. Plötzlich war der ASV am Drücker und hatte eine Chance nach der anderen. Die Stärken des ASV sind ganz eindeutig. Jeder Ball wird auf den besten Mann gespielt. Der SVS schaffte es nicht, diesen Stürmer in den Griff zu bekommen. In der 31. und 41. Spielminute konnte der Topstürmer der Liga das 1:1 und 2:1 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen, das Spiel zu drehen und einen Sieg

mitzunehmen. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit musste man jedoch das 3:1 verkraften. Trotz aller Bemühungen schaffte es der SV Schozach nicht, den Ball im Tor unterzubringen.

Aus der Partie kann man nur lernen, um stärker zurückzukommen. Aktuell steht der SV Schozach auf Tabellenplatz 9, punktgleich mit dem TSV Willsbach. Nächste Woche geht es in Schozach gegen die TSG Heilbronn II.

Gespielt haben: Davide Monti (T), Moritz Brendle, Adrian Stiller, Jeffrey Köger (C / 1), Kai Blass,

Ahmet Ambar, Julian Rieger, Jan Hackert, Dennis Kolke, Marcel Reiser, Manuel Grimm.

AW: Vincent Kühnle, Marco Schmidt, Furkan Güler.

 

 

SV Schozach – TGV Beilstein 1:1 (1:0)

 SV Schozach erneut stark gegen Team der Tabellenspitze

Am letzten Sonntag musste sich der SV Schozach erneut gegen einen Gegner des oberen

Tabellendrittels beweisen, bei bestem Fritz Walter Gedächtnis Wetter empfing man den TGV

Beilstein. Kurz nach Anpfiff der Partie konnte man die Taktik der Gäste gut erahnen. Mit präzisen, langen Bällen hinter die Abwehrkette wollten sie es der Defensivabteilung des SV Schozach schwer machen. Die meisten dieser Bälle konnten jedoch ohne weitere Probleme unterbunden werden. Umso überraschender kam Beilstein früh zur ersten Torchance der Partie, nachdem eine Unstimmigkeit zwischen Verteidiger Marcel Reiser und Torwart Davide Monti der Beilsteiner Offensive ein leeres Tor präsentiert. Der Lupfer aus 20 Meter krachte jedoch auf die Latte und konnte so noch geklärt werden. Diesen Weckruf hatte der SVS gebraucht. Man spielte nun viel selbstbewusster und sicherer nach vorne ohne der Gastmannschaft viel Chancen zum Gegen-angriff zu bieten. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt vor allem im Mittelfeld hart umkämpft. So kam es in der 43. Minute zu einem entscheidenden Zweikampf von Manuel Grimm, der nach Ballgewinn einen perfekten Ball in die Lücke auf Furkan Güler spielte, der dann zum Halbzeitstand von 1:0 traf.

Mit breiter Brust wollte man nun in der zweiten Hälfte weiter mutig nach vorne Spielen, um sich drei Punkte gegen Beilstein zu sichern. Nach anfänglicher Druckphase der Gäste in der zweiten Hälfte, gelang es der Heimmannschaft immer wieder Nadelstiche gegen die sonst so souveräne Beilsteiner Defensive zu hinterlassen. In der 58. Minute konnte Jeffrey Köger nur noch durch ein Foul im 16-er der Gäste gestoppt werden. Der Unparteiische entschied ohne Zögern auf Strafstoß. Der eigentlich so sichere Schütze Furkan Güler konnte den Elfmeter jedoch nicht gut genug platzieren, sodass es für den Beilsteiner Torwart ein leichtes war, den Elfmeter zu parieren. Doch es kam noch schlimmer – mit dem direkten Gegenangriff der Gäste gelang es ihnen einen Abpraller nach einem Schuss aus zweiter Reihe zum 1:1 zu verwandeln. Die nächste Viertelstunde war die Heimmannschaft sichtlich angeschlagen und konnte nur dank der konsequenten Verteidigung schlimmeres verhindern. In der Schlussphase drückten jedoch beide Teams erneut auf den Sieg. Es gelang aber keiner der beiden Mannschaften, eine entscheidende Szene zum Siegtreffer zu verwandeln obwohl auf beiden Seite genügend solcher Chancen herausgespielt wurden. So blieb es bei Abpfiff der Partie bei dem Entstand von 1:1.

Der SV Schozach kann sich trotz vergebener Chance zum Sieg über einen Punkt gegen den

Tabellendritten freuen. Schon vor der Partie war klar, dass der SVS punkten muss, um seinen

Tabellenplatz zu halten. Nach dem 23. Spieltag hat man sich nicht nur gehalten, sondern sogar um eine Position verbessert und steht nun auf Tabellenplatz sieben. Nächste Woche gilt es sich gegen einen direkten Verfolger auswärts in Heilbronn bei dem ASV zu beweisen. Wie immer freuen wir uns über zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

Gespielt haben: Davide Monti, Julian Rieger, Adrian Stiller, Dennis Hofmann, Marcel Reiser, Dennis

Kloke, Manuel Grimm, Jeffrey Köger (K), Jan Hackert, Furkan Güler (1) und Ahmet Ambar.

AW: Hasan Can Iyigüven, Kai Blass und Manuel Opitz.

SV Schozach – TSG Heilbronn 2 0:2 (0:1)

Gute Leistung wird nicht belohnt

Am heutigen Sonntag ging es für den SV Schozach gegen die TSG Heilbronn II. Nach den

vergangenen Ergebnissen sowie nicht zufriedenstellenden Leistungen wollte man erneut

Selbstvertrauen sammeln und beweisen, dass die Mannschaft durchaus in der Lage ist, spielerisch mitzuhalten. Bei sonnigem und schwülem Wetter wurde die Partie pünktlich um 15:00 Uhr angepfiffen. Zu Beginn der Partie versuchte der SVS vor allem sicher in der Defensive zu stehen und keine Räume entstehen zu lassen. Gleichzeitig versuchte man sich spielerisch Chancen zu erspielen. In der 16. Spielminute konnte der Stürmer der TSG nach einem langen Ball hinter die Viererkette einen Schuss vom Sechzehnmeterraum im Tor unterbringen. Der SVS war keineswegs niedergeschlagen, sondern motiviert, den Ausgleich zu erzielen. Durch die technisch starken Mittelfeldspieler konnte eine Chance nach der anderen erspielt werden. In der 25. Spielminute konnte sich Raum auf der linken Seite erspielt werden. Marcel Reisser flankte wunderschön auf Jan Hackert, welcher die Kugel ins Torköpfte. 1:1 dachte jeder. Auf unerklärliche Art und Weise entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Bis zur Halbzeit konnte keine der beiden Mannschaften zwingende Torchancen erspielen.

In der zweiten Halbzeit wollte der SVS seine spielerische Überlegenheit nutzen, um sich freie Räume zu erkämpfen. Mit Erfolg! Nur ein Foul kurz vor dem Sechzehnmeterraum konnte die Offensive an der Torchance hindern. Furkan Gülers Freistoß konnte nur durch eine sehr gute Parade des Heilbronner Torhüters verhindert werden. Durch eine Unaufmerksamkeit der Schozacher Verteidigung konnte die TSG Heilbronn in der 63. Spielminute auf 0:2 erhöhen. Nichtsdestotrotz spielte der SVS mutig nach vorne und konnte sich Chance um Chance erspielen. Nur durch die gute Leistung des Heilbronner Keepers konnte die Null auf Heilbronner Seite bis zum Schluss gehalten werden.

Trotz der Niederlage zeigte der SVS eine gute Leistung an welche nächste Woche gegen die TG

Böckingen II angeknüpft werden soll. Bereits in der Hinrunde konnte der SV Schozach einen Sieg

verzeichnen.

Gespielt haben: Davide Monti (T), Moritz Brendle, Daniel Dessi, Dennis Hofmann, Jeffrey Köger (C), Ahmet Ambar, Furkan Güler, Jan Hackert, Dennis Kolke, Marcel Reiser, Manuel Grimm.

 

AW: Marco Schmidt, Kai Blass, Julian Rieger, Kamil Albrecht.

FC Neulautern – SV Schozach 4:1 (0:1)

Enttäuschende Niederlage

Nach dem Sieg vergangene Woche gegen den TSV Willsbach, ging es diese Woche gegen den FC

Neulautern in Neulautern. Alleine die Hinfahrt war schon ein Spektakel. Aus den vergangenen fünf Partien konnte der SVS 10 Punkte gewinnen. Daran sollte angeknüpft werden.

Zu Beginn der Partie versuchte man Ruhe ins Spiel zu bringen und defensiv sicher zu stehen. Dies

funktionierte in der ersten Phase der Partie sehr gut bis der FC Neulautern das Tempo nach vorne

etwas erhöhte und sich eine Chance nach der anderen erspielte. Diese Art des Offensivspiels ließ

jedoch auch Raum zum Kontern zu und so erspielte sich der SVS seine Chancen. In der 23. Spielminute könnte Jan Hackert einen langen Ball der Abwehr, im Sechzehner perfekt unter Kontrolle bringen und zum 0:1 für den SV Schozach verwandeln. Die Schlussphase der ersten Hälfte war sehr umkämpft, da der FC Neulautern unbedingt vor der Halbzeit ausgleichen wollte, was jedoch dank des starken Torhüters Davide Monti vereitelt werden konnte. Höhepunkt war, als Davide Monti einen Elfmeter des FC Neulautern parierte und somit die Führung des SV Schozach mit in die Pause nahm.

Zu Beginn der zweiten Hälfte merkte man der Mannschaft die Anstrengung der ersten Halbzeit noch immer an. In der 57. Spielminute konnte der FC Neulautern den Ausgleich erzielen. Der SVS

versuchte nochmals die Führung zu erzielen, blieb jedoch ohne Erfolg, obwohl durchaus Chancen für Güler, Ambar und Köger erspielt wurden. In den Spielminuten 71., 79. Und 85., konnte der FC

Neulautern die Partie entscheiden. Der SVS konnte in der Schlussphase keine nennenswerten

Chancen erspielen und hat somit die verdiente Niederlage verdauen.

Aus der Partie kann man nur lernen und stärker zurückkommen. Aktuell steht der SV Schozach auf Tabellenplatz 8, punktgleich mit dem TSV Willsbach. Nächste Woche geht es gegen den Tabellen Dritten aus Beilstein, in Schozach.

Gespielt haben: Davide Monti(T), Moritz Brendle, Daniel Dessi, Jeffrey Köger(C), Marco Schmidt,

Ahmet Ambar, Furkan Güler, Julian Rieger, Jan Hackert (1), Dennis Kolke, Marcel Reiser

AW: Adrian Stiller, Kai Blass, Manuel Opitz

 

 

SV Schozach – TSV Willsbach 3:2 (1:0)

Verdienter Sieg gegen den direkten Konkurrenten

Am vergangenen Sonntag war der TSV Willsbach zu Gast in Schozach. Vor dem Spiel Stand der TSV Willsbach auf Tabellenplatz sieben mit 23 Punkten und der SV Schozach auf Tabellenplatz acht mit ebenfalls 23 Punkten. Unbedingt wollte man gegen den direkten Konkurrenten aus Willsbach punkten und somit den Tabellenplatz sieben sichern.

Pünktlich um 15 Uhr wurde die Partie vom Unparteiischen angepfiffen. Von vornherein versuchte der SV Schozach Sicherheit ins Spiel zu bringen und in der Defensive ebenso sicher zu stehen, um nicht wie so oft, einem Rückstand hinterher zu laufen. Der SVS konnte sich mehrere Chancen erspielen und hatte in den ersten Spielminuten keine Probleme, den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. In der 16. Spielminute konnte Furkan Güler nach einem Traumpass, in die Schnittstelle der Abwehr den Ball im Tor versenken. In den restlichen Spielminuten der ersten Halbzeit konnten sich beiden Mannschaften Chancen erspielen, jedoch keine davon im Tor unterbringen.

In der zweiten Halbzeit legte der SV Schozach nach einer kurzen Druckphase der Gäste nach. Manuel Grimm war es, welcher den Ball aus 25 Metern im Tor versenkte. Zur 48. Spielminute stand es 2:0 für den SVS. Nun hatte man sich ein Polster erspielt und wollte natürlich nachlegen. Zuerst hatten jedoch die Gäste die Chance, nach einer Unaufmerksamkeit der Verteidigung, den Anschlusstreffer zu erzielen. Der Ball konnte in der eigenen Hälfte nicht energisch genug verteidigt werden und so legte sich der Stürmer des TSV den Ball zweimal vor und schloss mit einem schönen Schlenzer in den Winkel ab. Neuer Spielstand 2:1, in der 51. Spielminute. Dem SVS konnte man jetzt die Nervosität ansehen. Die Gäste konnten sich in den folgenden Minuten, Freistöße aus vielversprechenden Positionen erkämpfen. Einige davon waren gefährlich, konnten jedoch noch geklärt werden. In der 77. Spielminute wurde ein Freistoß so unglücklich abgefälscht, dass auch unser Torhüter keine Chance hatte, den Schuss zu parieren. Der SVS war nun gefordert, da man auf keinen Fall nur ein Unentschieden mit nach Hause nehmen wollte. Alles wurde nach vorne geworfen und man konnte der Mannschaft den Siegeswillen ansehen. Schließlich war es Julian Rieger, welcher eine Wahnsinns Flanke auf Furkan Güler schlug, der wiederum die Kugel erneut im gegnerischen Tor unterbringen konnte und somit das Endergebnis besiegelte.

Eine sehr starke Teamleistung, welche hochverdient ist und auf welche aufgebaut werden kann. Sehr verdient steh der SVS momentan auf dem siebten Tabellenplatz, 6 Punkte hinter der TSG Heilbronn II auf dem sechsten Tabellenplatz. Auch bei den kommenden Spielen möchte der SVS punkten und reist am Ostermontag nach Neulautern.

Gespielt haben: Davide Monti, Moritz Brendle, Daniel Dessi, Kai Blass, Ahmet Ambar, Furkan Güler

(2), Julian Rieger, Jan Hackert, Dennis Kolke, Marcel Reisser, Manuel Grimm (1)

AW: Adrian Stiller, Marco Schmidt, Kamil Albrecht, Gabriel Avenmarg

Trainer: Oliver Kunz, Antonello Dessi

SSV Auenstein – SV Schozach 3:2 (1:2)

Starker Auftritt des SV Schozach wird nicht belohnt

Am vergangenen Sonntag ging es für den SV Schozach gegen den Tabellenführer SSV Auenstein.

Bei sonnigem Wetter hatte man viel Vorfreude und Motivation, den amtierenden Tabellenführer zu schlagen. Durch den 5:1 Erfolg vergangene Woche hatte man Selbstvertrauen gewonnen und wollte an dieses Ergebnis anknüpfen.

Pünktlich um 15:00 Uhr wurde die Partie in Auenstein angepfiffen. In den ersten Spielminuten fand der SV Schozach gut in die Partie und konnte sich mehrere Chancen über die linke Seite erspielen. Vorerst hatte man jedoch das Nachsehen. In der 10. Spielminute konnte der SSV Auenstein die Führung erzielen. Durch schwaches Abwehrverhalten musste der Stürmer des SSV nur noch einköpfen. Es dauerte nicht lange bis der SVS den Ausgleich erzielen konnte. In der 17. Spielminute traf Furkan Güler zum 1:1. Der SVS spielte nun frei auf und kam immer besser in die Partie. In der 32. Spielminute wurde Manuel Grimm im Sechszehnmeterraum gefoult. Furkan Güler verwandelte den daraus resultierenden Elfmeter souverän zum 1:2. Der Zwischenstand konnte ohne größere Probleme in die Pause genommen werden.

In der zweiten Hälfte spielte der SSV deutlich mehr nach vorne, was die Defensive des SVS mehrmals in Bedrängnis brachte. Mehrere Angriffe konnten nur durch Fouls vereitelt werden. In der 60. Spielminute konnte der SSV Auenstein den Ausgleich erzielen. Daraufhin musste der SV Schozach nochmals aktiv nach vorne spielen. Leider konnte aus dieser Druckphase kein Tor erzielt werden. In der 80. Spielminute entschied der Schiedsrichter nach einem Handspiel auf Freistoß für den SSV Auenstein. Was daraufhin geschah verstand keiner der Feldspieler. Der unparteiische war sich seiner Entscheidung anscheinend nicht hundertprozentig sicher und fragte den Trainer des SSV Auenstein, ob das Handspiel im Sechszehnmeterraum stanttand. Der Trainer des SSV Auenstein bejahte dies. Der daraus resultierende Elfmeter wurde im Nachschuss zum 3:2 Endstand verwandelt.

Der SV Schozach hat in diesem Spiel erneut bewiesen, dass er mit den Teams aus dem oberen Drittel mithalten kann. Leider muss man sich am Ende aufgrund einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung geschlagen geben. Mit breiter Brust geht es nächste Woche gegen das Tabellenschlusslicht, den TSV Lehrensteinsfeld.

Gespielt haben: Davide Monti, Moritz Brendle, Daniel Dessi, Manuel Opitz, Marco Schmidt, Jeffrey

Köger, Furkan Güler (2), Jan Hackert, Dennis Kloke, Marcel Reisser, Manuel Grimm

AW: Kai Blass, Dennis Hofmann

Trainer: Oliver Kunz, Antonello Dessi

SV Schozach – TSV Untergruppenbach 5:1 (2:1)

Überzeugender Auftritt des SV Schozach

Am vergangenen Sonntag war der TSV Untergruppenbach zu Gast beim SV Schozach. Bei

wunderschönem Frühlingswetter wurde die Partie pünktlich um 15:00 Uhr angepfiffen. Das Ziel war klar vorgegeben: die drei Punkte bleiben in Schozach.

In den ersten Spielminuten geriet der SVS sehr unter Druck und so gelang es dem TSV

Untergruppenbach, sich auf der rechten Seite etwas Platz zu erspielen und eine Flanke in den

Sechzehnmeterraum zu bringen, welche sehr unglücklich durch unseren Rechtsverteidiger in das

eigene Tor befördert wurde. Durch einen Freistoß konnte der SVS in der 20. Spielminute den

Ausgleich durch Jeffrey Köger erzielen, welcher den Ball im langen Eck des Tores unterbringen

konnte. Zwischenzeitlich konnte der TSV Untergruppenbach mehrere Großchancen erspielen, welche dank der guten Paraden unseres Torhüters, Davide Monti, vereitelt werden konnten. In der 31. Spielminute konnte Furkan Güler die Führung durch den SVS erzielen. Eine schöne Kombination zwischen Manuel Grimm und Furkan Güler brachte den Erfolg. Zur Halbzeit stand es 2:1.In der zweiten Halbzeit wollte man schnellstmöglich nachlegen, musste jedoch vorerst das eigene Tor mehrmals verteidigen. Mit Erfolg! Daraufhin merke man dem SVS den Siegeswillen an. In der 58. Spielminute verwandelte Ahmet Ambar das Tor zum 3:1. In den folgenden Minuten musste das Spiel unterbrochen werden, da der Schiedsrichter von einem Ball aus kurzer Distanz am Kopf getroffen wurde. Zum Glück konnte der Unparteiische die Partie unbeschadet fortsetzen. In den letzten Spielminuten dominierte der SVS das Spielgeschehen und so war es absehbar, dass Manuel Grimm das 4:1 in der 85. Spielminute erzielte. Kurz darauf konnte Furkan Güler in der 89. Spielminute seinen zweiten Treffer des heutigen Tages feiern und somit das Endergebnis besiegeln.

Ein sehr überzeugender Auftritt des SV Schozach, welcher Kraft und Selbstvertrauen bringt. Nächste Woche geht es auswärts gegen den Tabellenführer SSV Auenstein.

Gespielt haben: Davide Monti, Moritz Brendle, Daniel Dessi, Manuel Opitz, Marco Schmidt, Jeffrey

Köger (1), Kai Blass, Furkan Güler (2), Dennis Kloke, Marcel Reisser, Manuel Grimm (1).

AW: Vincent Kühnle, Lukas Ackermann, Jan Hackert, Ahmet Ambar (1)

Trainer: Antonello Dessi

Spvgg Heinriet – SV Schozach 2:2 (1:2)

Spvgg Heinriet – SV Schozach2:2 (1:2)SV Schozach stürzt den Tabellenführer Spvgg Heinriet

Am letzten Sonntag musste der SVS auswärts beim Tabellenführer aus Unterheinriet antreten. Man hatte in diesem Spiel nichts zu verlieren und ging deshalb umso motivierter in die Partie. Pünktlich um 15 Uhr wurde die Partie bei tollen Fußballwetter angepfiffen. In den ersten 15 Minuten merkte man dem SVS eine gewisse Nervosität an, die sich glücklicherweise in den darauffolgenden Minuten legte. Kaum hatte sich die Gastmannschaft stabilisiert, konnte die Heimelf einen schlecht geklärten Ball zum 1:0 in der 38. Minute verwandeln. Die Antwort des SVS ließ aber nicht lang auf sich warten. Jeffrey Köger konnte nach einer Balleroberung im Mittelfeld die schlecht sortierte Abwehr der Gegner ausnutzen und spielte einen schönen Pass auf Furkan Güler, der in der 42. Minute das Spiel zum 1:1 ausgleichen konnte. Noch vor der Pause bekam der SV Schozach dank eines unklugen Einsteigens des Torhüters der Heimelf einen Elfmeter, den ebenfalls Furkan Güler zum 1:2 Halbzeitstand verwandelte.

Nach der Pause war das Spiel größtenteils ausgeglichen, so dass auf beiden Seiten mehrere

Torchancen herausgespielt wurden. In der 67. Minute gelang es der Heimmannschaft eine kurze

Unaufmerksamkeit auszunutzen und so das Spiel erneut auszugleichen. In den folgenden Minuten wurde das Spiel zunehmend hitziger, was leider auch zu einem fragwürdigen Platzverweis für unseren Rechtsverteidiger Julian Rieger in der 78. Minute führte. Trotz Unterzahl in den letzten 10 Minute gelang es dem SVS gemeinsam viele Angriffe der Gastgeber zu unterbinden und so mit einem 2:2 Endstand das Spiel zu beenden.

Eine großartige Teamleistung des SVS führt am Ende des 17. Spieltags zu einem Führungswechsel in der Kreisliga B1. Der SV Schozach liegt nach dem Spiel weiterhin auf dem 11. Tabellenplatz, konnte aber eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein für das anstehende Heimspiel gegen den TSV Untergruppenbach tanken. Wie immer freuen wir uns über zahlreiche Unterstützung unserer Fans nächsten Sonntag um 15 Uhr in Schozach.

Gespielt haben: Davide Monti, Daniel Dessi, Dennis Kloke, Marcel Reiser, Julian Rieger, Marco

Schmidt, Jeffrey Köger, Manuel Grimm, Jan Hackert, Furkan Güler (2) und Manuel Opitz.

AW: Kai Blass und Lukas Ackermann

Trainer: Oliver Kunz, Antonello Dessi

SV Schozach – TSV Erlenbach 2   3:4 (1:1)

 

Enttäuschende Niederlage gegen Erlenbach 2

Das erste Spiel der offiziellen Rückrunde stand an. Zu Gast war der TSV Erlenbach 2. Das Ziel war

klar: Die drei Punkte sollten an den SV Schozach gehen.

Pünktlich um 15:00 Uhr wurde die Partie auf dem Schozacher Rasen angepfiffen. Nach dem

Unentschieden vergangene Woche gegen den TSV Talheim 2 war die Mannschaft hochmotiviert zu gewinnen.

In der 6. Spielminute geriet der SV Schozach durch einen Eckstoß in Rückstand. Keineswegs war

man davon lange geschockt. In der 8. Spielminute konnte Manuel Opitz den Ausgleich zum 1:1

erzielen. In den nachfolgenden Spielminuten konnte sich der SV Schozach mehrere Chancen

herausspielen, jedoch keine verwertet werden. Zur Halbzeit stand es 1:1.

Die Mannschaft startete hochmotiviert in die zweite Hälfte und konnte in der 63. Spielminute die

Führung durch einen Freistoß von Jeffrey Köger erzielen. In der 64. Spielminute erzielte Furkan Güler das Tor zum 3:1 durch eine sehr schön herausgespielte Kombination über die linke Seite.

Ab diesem Zeitpunkt war die Mannschaft fast nicht wiederzuerkennen. Der TSV Erlenbach 2 setzte

den SV Schozach sehr unter Druck. Die ersten Angriffe des Gegners konnten durch Paraden unseres Torhüters, Davide Monti, vereitelt werden. In der 70. Und 74. Spielminute schaffte es der TSV Erlenbach 2, die Abwehr und den Torhüter schlussendlich zu überwinden. Es stand 3:3.

In den letzten Spielminuten wurde der SV Schozach zunehmend nervöser und so gelang es dem TSV Erlenbach 2, einen Freistoß aus vielversprechender Position zu erkämpfen. 90. Spielminute und der Freistoß landet im Netz.

Ein sehr enttäuschendes Ergebnis aus dem die Mannschaft des SV Schozach nur lernen kann.

Gespielt haben: Davide Monti (TW), Moritz Brendle, Adrian Stiller, Daniel Dessi, Manuel Opitz (1),

Marco Schmidt, Jeffrey Köger (1), Lukas Ackermann, Furkan Güler (1), Julian Rieger, Jan Hackert.

AW: Kai Blass, Dennis Hofmann

Trainer: Oliver Kunz, Antonello Dessi 

TV Flein II – SV Schozach 3:6 (1:3)

SV Schozach siegt zum dritten Mal in Folge

Nach dem Sieg vor zwei Wochen gegen den SSV Klingenberg, ging es für die Mannschaft rund um Antonello Dessi, auswärts, gegen den TV Flein II. Für die letzten Spiele hat sich der SV Schozach ein klares Ziel gestellt. Da der Saisonbeginn sehr mager ausfiel, wollte man unbedingt in den letzten Spielen Punkten.

Bei eisigen Temperaturen rund um den Gefrierpunkt startete eine hochmotivierte Mannschaft ins Spiel,  welche   von   vornherein   versuchte,   ihre   Akzente   ins   Spiel   einzubringen.   In   der   zehnten Spielminute konnte Manuel Opitz die Führung erzielen.  Durch zu zaghaftes Verteidigen zwang der TV Flein die Verteidigung des SV Schozach immer wieder zu Fouls, welche hätten verhindert werden können. In den folgenden Spielminuten musste der SV Schozach einer Druckphase des TV Flein standhalten. In der 30. Spielminuten wurde ein Angreifer der Gastgeber im Sechzehnmeterraum gefoult. Die Konsequenz: Elfmeter. Der Elfmeter wurde souverän verwandelt. In den folgenden Spielminuten gelang es dem SV Schozach, sich ein Chance nach der nächsten zu erspielen. In der 36. Spielminute konnte Manuel Opitz seinen zweiten Treffer verzeichnen und somit auf 1:2 erhöhen. Bastian Schenker erzielte kurz vor der Halbzeit das 1:3. Dieses Ergebnis gab dem Team Rückenwind.

Kurz nach der Halbzeit konnte der TV Flein den Anschluss erzielen. Keine zwei Spielminuten später traf   Jeffrey   Köger   nach   einer   Standardsituation   zum   2:4.   Zwischenzeitlich   wurde   das   Spiel ausgeglichener, es gab Chancen auf beiden Seiten. Als erstes nutze der TV Flein eine dieser Chancen, um den erneuten Anschlusstreffer in der 73. Spielminute zu erzielen. In der 77. Spielminute konnte Jeffrey Köger sein drittes Saisontor erzielen und gleichzeitig auf 3:5 erhöhen. In der 83. Spielminute konnte Bastian Schenker endlich den Sack zumachen und das 3:6 erzielen. Ein   starker   Auftritt   des   SV   Schozach   welcher   gleichzeitig   die   Schwächen   in   der   Verteidigung aufgedeckt hat. Die Konzentration muss hochgehalten werden, um im letzten Spiel der Hinrunde gegen den TSV  Talheim  II ebenfalls  zu  punkten. Momentan findet  der SV Schozach sich auf Tabellenplatz 8 wieder.  

Gespielt haben: Davide Monti, Moritz Brendle, Daniel Dessi, Manuel Opitz (2), Marco Schmidt, Jeffrey Köger (2), Julian Rieger, Kamil Albrecht, Vincent Kühnle, Jan Hackert, Dennis Kloke 

AW: Anton Wunder, Kai Blass, Tim Gueffroy, Bastian Schenker (2).

 

SV Schozach – SSV Klingenberg 3:1 (1:1)

SV Schozach holt sich verdienten 4. Saisonsieg

Nach dem Sieg vergangene Woche gegen TG Böckingen konnte der SV Schozach den zweiten Sieg in Folge einfahren. Vor heimischer Kulisse traf der SV Schozach auf den SSV Klingenberg. Das Ziel war klar: 3 Punkte müssen her. Aufgrund von Krankheiten war der SV Schozach punktuell geschwächt.

Der SSV Klingenberg startete besser ins Spiel und erarbeitete sich die ein oder andere Chance. Die Abwehr des SV Schozach konnte diesem Druck jedoch standhalten und verteidigte das Tor. Dem SV Schozach merkte man den Aufschwung an. Durch den Sieg vergangene Woche gegen TG Böckingen konnte Selbstvertrauen gewonnen werden. In der 22. Spielminute konnten die Gäste durch eine Nachlässigkeit der Schozacher Verteidigung, die Führung erzielen. Kurz darauf war es dann soweit: Jeffrey Köger konnte in der 24. Spielminute sein erstes Saisontor erzielen. Manuel Opitz legte wunderschön mit der Hacke auf und Köger lies dem Torhüter keine Chance. In den folgenden Spielminuten erspielte sich der SV Schozach ein Chancenplus, konnte aber nicht ins Eckige treffen. Zur Halbzeit stand es 1:1.

Nach der Halbzeit wurde das Spiel körperbetonter und es wurden gelbe Karten auf beiden Seiten gesammelt. Nach kurzer Druckphase des SSV Klingenberg, erzielte Manuel Opitz in der 71. Spielminute sein drittes Saisontor. Den Gästen merkte man die Erschöpfung an. Ab jetzt spielte der SV Schozach. In der 86. Spielminute machte Daniel Dessi den Deckel zu. Mit einem Schuss aus 25 Metern konnte der Torhüter überwunden werden. Endstand 3:1.

Momentan findet sich der SV Schozach auf Tabellenplatz 8 wieder. Insgesamt konnte der SV Schozach überzeugen, muss aber noch an sich arbeiten, um mehr Stabilität ins Spiel zu bringen. Am 28.11.21 geht es Auswärts gegen den TV Flein 2. Der SV Schozach freut sich auf zahlreiche Fans.

Gespielt haben: Davide Monti, Moritz Brendle, Daniel Dessi (1), Manuel Opitz (1), Marco Schmidt, Julian Rieger, Kamil Albrecht, Ahmet Ambar, Dennis Kloke, Marcel Reiser, Manuel Grimm (C)

AW: Jeffrey Köger (1), Vincent Kühnle, Bastian Schenker

 

SV Schozach  - TG Böckingen 2  2 : 2 (1:0)

 SV Schozach holt sich verdienten 3. Saisonsieg 

Am letzten Sonntag hatte der SVS mit der zweitplatzierten TG Böckingen 2 eine schwere Aufgabe vor sich. Dennoch merkte man in den Anfangsminuten keinen großen Klassenunterschied. Der SVS war stellenweise sogar überzeugender als die Gäste. In der ersten Hälfte erspielte sich Schozach ein klares Chancenplus und krönte dies dann mit dem Führungstreffer in der Nachspielzeit mit dem Führungstreffer durch Manuel Opitz (45. + 2). 

Nach der Halbzeitpause kamen die Gäste immer besser ins Spiel doch die Schozacher Defensive hielt dem Druck lange stand. Als das Spiel sich dann in der Endphase erhitze, reichte eine kleine Unaufmerksamkeit der Schozacher für den späten Ausgleich TG‘s in der 89. Minute. Anstatt wie sonst, den Kopf hängen zu lassen, kämpfte der SVS dieses Mal verbissen um den Siegtreffer. In der 90. + 3 legte dann Jeffrey Köger mit einem Traumpass auf Manuel Grimm im Strafraum auf, der dann zum Zwischenstand von 2:1 verwandelte. Verzweifelte Böckinger konnten sich außer einer Roten Karte in der 90. + 4 nichts mehr erarbeiten und es blieb beim Endergebnis von 2:1.  er SV Schozach kann nach dem Spiel endlich wieder aufatmen und einen Sieg gegen eine starke Mannschaft feiern. Von den kommenden Spielen gegen Klingenberg (Heim), Flein (Auswärts) und Talheim (Heim) erhofft man sich weitere Punkte. Wie immer bedanken wir uns für das zahlreiche Erscheinen unserer Fans und laden zum nächsten Heimspiel gegen SSV Klingenberg am 14.11 um 14:30 ein.  Gespielt haben: Anton Wunder, Richard Petrick, Daniel Dessi, Moritz Brendle, Dennis Kloke, Marco Schmidt, Jeffrey Köger, Manuel Grimm (1), Marcel Reiser, Jan Hackert und Manuel Opitz (1) . 

AW: Kamil Albrecht, Dennis Hofmann, Kai Blass und Julian Rieger. 

SV Schozach  - ASV Heilbronn 0 : 2 (0:2)

Chancen verpasst

Vergangenen Sonntag hatten wir in Schozach den ASV Heilbronn zu Gast. Die ersten Minuten gehörten dem ASV Heilbronn, der dann auch in der 12. Spielminute in Führung gehen konnte. In der 19. Spielminute fiel dann auch schon das 0:2. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zwischenzeitlich kochte das Spiel sich dann auch hoch und es kam zu einer kleinen Rudelbildung. Der SV Schozach hatte Chance nach Chance und hat die Köpfe nicht hängen lassen aber konnte den Anschlusstreffer leider nicht erzielen. So ging das Spiel und die drei Punkte an den ASV Heilbronn.

Gespielt haben: Davide Monti (TW), Daniel Dessi, Moritz Brendle, Marco Schmidt, Jeffrey Köger, Manuel Opitz, Gabriel Avenmarg, Jan Hackert, Bastian Schenker, Louis Schuster, Marcel Reiser AW: Kai Blass, Vincent Kühnle, Anton Wunder

 

TGV Beilstein - SV Schozach  10 : 1 (4:0)

Angstgegner Beilstein erteilt erneut Klatsche 

Bei durchwachsenem Herbstwetter ging es am Sonntag für den durch Verletzungen und Krankheit geplagten SV Schozach nach Beilstein.  Schon in der Anfangsphase merkte man dem SVS Nervosität und Unsicherheit an. Man konnte den Beilsteiner kaum etwas entgegen setzten und seltene eigene Vorstöße wurden vom Gastgeber strikt unterbunden. Es dauert also nicht lange bis Beilstein mit dem 1:0 (10. Minute) und 2:0 (15. Minute) in Führung ging. Es schien so, als hätte sich der SV Minuten darauf gefangen. Doch mit dem 3:0 in der 32. Minute konnte Beilstein die aufkommende Motivation erneut ersticken. In der letzten Aktion in der ersten Halbzeit kam es zu einer  letzten Torchance für Beilstein, in der Torwart Davide Monti mit Innenverteidiger Dennis Hoffman unglücklich zusammen prallte. Das 4:0 war nebensächlich da Torwart Monti nach dem Zusammenprall kurzzeitig das Bewusstsein verlor und deshalb verletzt von Platz musste. 

In der 2. Hälfte musste dann Mittelfeldspieler Marco Schmidt ins Tor, ein undankbarer Job, da sich der SV in der 2. Hälfte 6 weitere Tore einfing und bis auf ein Elfmetertor in der 64. Minute durch Manuel Grimm nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Endstand 10:1.  

Auch wenn der SV Schozach erneut eine Klatsche vom TGV Beilstein erhielt, müssen sich die Spieler nun wieder schnell fangen. Nächsten Sonntag spielt man daheim um 15 Uhr gegen ASV Heilbronn und hier können nur 3 Punkte das richtige Ziel sein. Wir freuen uns wie immer über eine Vielzahl an Fans.

Gespielt haben:  Davide Monti (TW), Daniel Dessi, Moritz Brendle, Dennis Hoffman, Marco Schmidt (A-TW), Louis Schuster, Jeffrey Köger, Kamil Albrecht, Marcel Reiser, Manuel Grimm (1), Manuel Opitz. AW: Hasan Iygüven, Gabriel Avenmarg.

 


TSV Willsbach - SV Schozach  4 : 1 (1:1)

Kreisliga B1TSV Willsbach – SV Schozach 4:1 (1:1)

SV Schozach verliert nach guter erster Hälfte

Vergangenen Sonntag traf der SV Schozach auf den TSV Willsbach. Die erste Halbzeit war sehr

ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, wobei der SV Schozach in der 16.Spielminute durch

Marcel Reiser in Führung gehen konnte. Doch die Führung hielt leider nicht lange an, denn der

TSV Willsbach erzählte in der 29. Spielminute den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging es dann

zum größten Teil auf das Tor des SV Schozach und somit fiel auch das 2:1 in 58. Spielminute. Der TSV Willsbach konnte dann durch einen Strafstoß in der 63. Spielminute zum 3:1 und in der78. Spielminute zum 4:1 erhöhen, was dann auch der Endstand war. Der SV Schozach hat bis

zum Ende alles gegeben und Kampfgeist gezeigt. Er steht nun auf Platz 10 der Kreisliga B. Das

nächste Spiel findet am 03.10.2021 um 15:00 Uhr in Schozach gegen den FC Neulautern statt.

Der FC Neulautern ist aktuell auf Platz 4 der Kreisliga B, was bedeutet, dass wieder ein starker

Gegner kommt, der aber mit der richtigen Einstellung und Leistung definitiv zu schlagen ist.

Gespielt haben: Davide Monti (TW), Daniel Dessi, Moritz Brendle, Marco Schmidt, Jeffrey Köger,

Kamil Albrecht, Dennis Kloke, Marco Walbrun, Jan Hackert, Marcel Reiser (1), Manuel Grimm.

AW: Dennis Hofmann, Kai Blass, Vincent Kühnle, Anton Wunder.

TSV Untergruppenbach - SV Schozach  2 : 4 (0:0)

Erster Saisonsieg macht Lust auf mehr

Bei wunderbarem Wetter und perfekten Fußballbedingungen ging der SV Schozach in das dritte Saisonspiel gegen den TSV Untergruppenbach.

Das Spiel ging gleich mit einer offensiven Phase des SVS los und man verpasste nur knapp die Führung in mehreren Chancen. Nach einer knappen Viertelstunde nahm Untergruppenbach das Spiel in die Hand und hatte bis zum Schluss der ersten Hälfte mehrere Aluminiumtreffer.

Nach der torlosen und ausgeglichenen ersten Halbzeit erzielte Dennis Kloke in der 50. Spielminute das 0:1 für Schozach. Die Untergruppenbacher waren noch sichtlich geschockt, als Manuel Grimm in der 55. Spielminute auf 0:2 erhöhte. Zwei Minuten später, in der 57. Minute, konnte der TSV Untergruppenbach durch einen Elfmeter zum 1:2 verkürzen. Für kurze Zeit war das Spiel erneut ausgleichen und man erwartete, dass Untergruppenbach noch einmal ins Spiel kam. Jan Hackert erzielte dann in der 73. Spielminute das 1:3 für Schozach und In der 78. Spielminute brachte Manuel Grimm dann die Entscheidung mit dem 1:4. In der 83. Spielminute konnte der TSV Untergruppenbach dann nur noch Ergebniskosmetik zum 2:4, durch ein Eigentor von Vincent Kühle, betreiben. Er berührte den Ball vor dem Stürmer des TSV und konnte den Ball leider nicht mehr von der Linie bekommen. 

Mit dem ersten Sieg der Saison steht der SV Schozach mit nun 3 Punkten und einem Torverhältnis von 7:7 auf Platz 9 der Kreisliga B.

Gespielt haben: Davide Monti (TW), Daniel Dessi, Marco Schmidt, Jeffrey Köger, Kamil Albrecht, Dennis Kloke (1), Richard Petrick, Jan Hackert (1), Marcel Reiser und Manuel Grimm (2).

AW: Kai Blass, Vincent Kühnle, Alexander Becker, Julian Rieger


SV Schozach - Spvgg Heinriet  1:2 (1:1)

Unglückliche Niederlage im ersten Heimspiel

Am vergangenen Sonntag, 29.08.2021 startete das erste Heimspiel des SV Schozach seit fast 8 Jahren mit 30-minütiger Verspätung erst um 15:30 bei sehr schlechten Wetterbedingungen. Grund für die Verzögerung ist ein verspätetes Eintreffen des Schiedsrichters. Zu Anfang boten bei Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel. In der 14. Spielminute ging der SV Schozach durch ein super Tor von Jan Hackert in Führung. Die Antwort und der Ausgleich des Spvgg Heinriet ließ aber nicht lange auf sich warten. In der 17. Minute er-zielte Selim Sen die Gastmannschaft nach einer Eckenvariante das 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeit.

Danach wurde das Spiel immer hitziger und es kam sogar zu kleinen Rudelbildungen, welche aber schnell von Spielern und Trainern aufgelöst werden konnten. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend bis Sinan Özkan die Gäste in der 83. Minute durch einen Handelfmeter das 1:2 erzielten. Der SVS kämpfte sich in den letzten Minuten immer wieder in den gegnerischen Strafraum konnte den Ball aber nie über die Linie bringen.

Im kommenden Auswärtsspiel in Untergruppenbach gilt es nun, den ersten Dreier einzufahren. Wie immer freu-en wir uns auf große Unterstützung unserer Fans.

Gespielt haben: Davide Monti (TW), Moritz Brendle, Daniel Dessi, Manuel Opitz, Marco Schmidt, Jeffrey Köger, Dennis Kloke, Julian Rieger, Jan Hackert, Marcel Reiser, Manuel Grimm 

AW: Dennis Hofmann, Kai Blass, Vincent Kühnle, Maximilian Herzog

 


SV Erlenbach 2 – SV Schozach 3:2 (1:1)

 Wasserschlacht

Am Sonntag 22.08.2021 traten wir in der Wasserschlacht von Erlenbach mit einem nur knapp besetzten Kader des SV Schozach - mit lediglich 13 Spielern - bei der zweiten Mannschaft des TSV Erlenbach an. Nach einer sehr ausgeglichen Anfangsphase traf der TSV Erlenbach in der 36 Minute zum 1:0. an. Aber gleich darauf in der 37. Minute setzte Jeffrey Köger Manuel Grimm Mustergültig in Szene und der erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer. Darauf hin ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 78. Minute erzielte der Gastgeber dann die 2:1 Führung. In der 84. Minute tanzte Manuel Grimm wie aus dem Lehrbuch 3 Verteidiger aus und legte den Ball quer auf Jan Hackert, der die Pille nur noch über die Linie schieben musste. Doch Sekunden später in der 85. Minute landete der Ball zum 3:2 wieder im Tor des SV, was dann auch der Endstand war.

Es war ein spannendes und packendes Spiel, was Lust auf die neue Saison gemacht hat.

Gespielt haben: Davide Monti (TW), Daniel Dessi, Manuel Opitz, Jan Hackert, Jeffrey Köger, Moritz Brendle, Dennis Kloke, Marco Walbrun, Richard Petrick, Marcel Reiser und Manuel Grimm

AW. Dennis Hoffmann und Kai Blass     

d
der Partie war

Blass